LED-Technik für die Innen und Außenwerbung

led technik für die innen und außenwerbung

Die Zeit in der Leuchtstoffröhren in der Außenwerbung genutzt wurden, ist vorbei. LEDs sind der neue Goldstandard. Zurecht! Wir von DISPLAY SALES informieren Sie über die zugrundeliegende Technik, die Vorteile von LED-Leuchten und die vielfältigen Möglichkeiten für die innen und Außenwerbung. Falls Sie weitere Fragen oder Anmerkungen zum Thema haben, sprechen Sie uns gerne an.

Inhaltsverzeichnis:

  1. LED-Technik Grundlagen: Was ist LED-Technik?
  2. Unterschiede innerhalb der LED-Technik
  3. Vorteile der LED-Technik
  4.  LEDs für die Außenwerbung

LED-Technik Grundlagen: Was ist LED-Technik?

Bereits in den 1960iger Jahren wurde die LED-Leuchte erfunden. Damals wurde sie jedoch lediglich als Signalleuchte oder für Leuchtanzeigen genutzt. Es brauchte knapp 40 Jahre, bis die LED-Technik soweit entwickelt war, dass sie Ende der 1990iger Jahre auch für den Heimgebrauch auf den Markt kam. Das war der Start eines Siegeszuges, der bis heute andauert. Denn das Ende der konventionellen Glühbirne und die Nachteile der Energiesparlampe taten ihr Übriges, so dass die LED-Beleuchtung aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken ist.

Doch was ist LED-Technik überhaupt und wie funktioniert sie? Ohne zu sehr ins Detail zu gehen, wollen wir Ihnen an dieser Stelle einige Grundlagen der LED-Technik näherbringen.
Während bei der Glühbirne ein Draht glühte und bei der Energiesparlampe sowie der Leuchtstoffröhre ein Gas erhitzt wurde, handelt es sich bei der LED (Licht-emittierende Diode) um ein elektrisches Bauteil – die Leuchtiode. In der Leuchtiode erzeugt, vereinfacht ausgedrückt, ein halbleitender Kristall durch Strom Licht. Um die Lebensdauer der empfindlichen Kristalle zu maximieren, sind diese auf einer Art „Kühlakku“ angebracht. Ohne dieses würden die Kristalle innerhalb kürzester Zeit überhitzen, ihre Leuchtkraft verlieren und schließlich komplett ausfallen. Die Kristallfarbe ist bei der LED-Technik ausschlaggebend für die Lichtfarbe. Die Farben blau, rot, gelb und grün lassen sich mit den blanken Kristallen realisieren. Weißes Licht kann hingegen nur mit Hilfe einer Phosphorbeschichtung gewonnen werden. Ein Verfahren, das auch bei Leuchtstoffröhren zum Einsatz kommt.

Um LED-Technik optimal für die Außenwerbung und den Innenraum zu nutzen, sollte man sich in jedem Fall mit den Maßeinheiten LUX und Kelvin vertraut machen. Sie sind von immenser Bedeutung, um Ihre Werbung optimal auf Standort, Witterungsverhältnisse und Beleuchtungskonzept anzupassen. Denn kaum etwas hat so viel Einfluss auf unser Empfinden wie die Beleuchtung. Wer sich wohl fühlt, verweilt beispielsweise länger im Geschäft und konsumiert aller Wahrscheinlichkeit auch mehr.

Die Einheit LUX gibt Aufschluss über die Beleuchtungsstärke. Sprich: Wie hell ist es? Während eine Straßenbeleuchtung ca. 10 LUX hat und wir im Büro auf ca. 500 LUX kommen, kann ein heller Sommersonnentag bis 100.000 LUX hell sein. In einem modernen Operationssaal können schließlich sogar 160.000 LUX herrschen. Warum ist das für Sie wichtig? Wenn Sie einen wetterfesten LED Leuchtrahmen auf der Südseite Ihrer Filiale anbringen möchten, benötigen Sie mehr LUX als auf der Nordseite. Nur so kommt Ihre Botschaft in der direkten Sonne überhaupt zur Geltung.

Die zweite Maßeinheit, welche Sie sich merken sollten ist Kelvin. Kelvin gibt Auskunft über die Lichtfarbe oder Lichtwärme. Hier gilt: Umso niedriger die Kelvinzahl, umso wärmer das Licht. Lichtfarben, die als gemütlich empfunden werden, liegen beispielsweise bei ca. 2000 bis 3300 Kelvin. Eine tageshelle Filialbeleuchtung startet hingegen bei ca. 5300 Kelvin. Dies ist vor allem bei der Gestaltung eines Lichtkonzeptes für Betriebsräume oder Filialen wichtig. Im Handel haben sich die Begriffe warmweiß (1000-3300K), neutralweiß (3300-5300K) und tageslichtweiß bzw. kaltweiß (5300-8000K) etabliert. Die Maßeinheiten LUX und Kelvin geben Ihnen bereits einen guten Anhaltspunkt, um die passende LED-Beleuchtung für Ihren Einsatzort und Ihr Anwendungsgebiet zu finden. Wenn Sie trotzdem unsicher sind und Beratung beim Kauf unserer Produkte benötigen, sprechen Sie uns bitte jederzeit an.

Unterschiede innerhalb der LED-Technik

Natürlich gibt es zahllose Unterschiede innerhalb der LED-Technik und im Hinblick auf die LED Beleuchtung. LEDs sind so vielseitig einsetzbar, da ist es nur logisch, dass die Auswahl an LED-Leuchtmitteln sehr groß ist. Neben verschiedenen Lichtfarben (Lichtwärme) gibt es natürlich auch ein großes Potpourri an Farbeffekten sowie ein ansehnliches Sortiment an Formen. Dort sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Für die digitale Außenwerbung von besonderer Bedeutung: Die homogene Ausleuchtung Ihrer Poster und Plakate. Nichts ist schlimmer, als wenn Teile der Werbebotschaft im Dunkel verschwinden. Daher verwenden wir von DISPLAY SALES nur hochwertige LEDs. Diese haben mit 150° einen besonders großen Abstrahlwinkel, wodurch das Licht gleichmäßig auf die gesamte Fläche verteilt wird. Praktischer Nebeneffekt: Die benötigte Anzahl der LEDs wird reduziert und somit Energie eingespart. Um die Homogenität der Ausleuchtung zu beurteilen, ist das Augenmaß ausschlaggebend. Blinde oder ungenügend ausgeleuchtete Bereiche erkennen Sie sehr gut, wenn Sie Ihre LED-Rahmen oder Aufsteller einmal ohne Einlage in Betrieb nehmen. So sparen Sie sich eine teure und zeitaufwendige Labor-Messung.

Natürlich gibt es auch verschiedene LED-Arten. Die LowPower und HighPower LEDs sind für die Außenwerbung am relevantesten. Die HighPower-LEDs sind – wie der Name schon sagt – leistungsstärker und ermöglichen eine größere Lichtausbeute als übliche LEDs. Die Wärmeentwicklung ist hier jedoch ebenfalls höher. Die LowPower-LEDs eigenen sich vor allem für die Beleuchtung von Innenräumen und Indoor-Aufstellern oder LED Magnetrahmen für den Innenbereich. Da hier nicht mit dem direkten Sonnenlicht konkurriert werden muss, reichen LowPower-LEDs in der Regel aus.

Vorteile der LED-Technik

Die Vorteile der LED-Technik sind vielzählig. LEDs überzeugen mit einer hohen Effizienz, bei gleichzeitig geringem Energiebedarf. Natürlich gilt auch bei LEDs die Regel: Je mehr Licht (Helligkeit) die LED produziert, desto höher ist auch ihr Verbrauch. Das Einsparpotential von LEDs ist dennoch immens: Bei identischer Helligkeit benötigt ein LED-Licht lediglich 10 bis 15 Prozent der Energie einer Glühlampe und 15 bis 20 Prozent der Energie einer Halogenlampe. Die Energieersparnis liegt also bei weit über 80 Prozent gegenüber anderen Leuchtmitteln. Dies, kombiniert mit ihrer langen Lebensdauer von bis zu 50.000 Stunden, macht die LED zu einem sehr nachhaltigen und umweltfreundlichen Leuchtmittel.

Im Hinblick auf die Benutzerfreundlichkeit muss sich die LED-Technik ebenfalls nicht verstecken. Auch hier ist sie den anderen Technologien voraus. Sie ist robust und sehr wartungsarm. Durch die geringe Wärmeentwicklung, die kleine Baugröße und das breite Farbspektrum sind LEDs maximal flexibel und sehr vielseitig einsetzbar. Darüber hinaus leuchten LEDs bereits direkt nach dem Einschalten mit 100 Prozent Leuchtkraft. Anders als bei Energiesparlampen, in welchen sich erst ein Gas erwärmen muss, gibt es bei der LED-Technik kein lästiges Warten, bis die Ausleuchtung ihren Maximalstand erreicht. Die LED-Technik hat demnach gleich mehrere handfeste Vorteile gegenüber anderen Leuchtmitteln.

LEDs für die Außenwerbung

Natürlich hat die LED-Technik auch schnell Einzug in die Werbung erhalten. Zu den großen Vorteilen der LED-Technik in der Außenwerbung gehört ihre Flexibilität. Kein Leuchtmittel ist so vielseitig einsetzbar wie die LED-Leuchte. Durch ihre kleine Bauweise kann sie ganz neue Beleuchtungsszenarien umsetzen. Ob aufgeklebt auf einem elastischen Band, als farbwechselnder Hingucker oder einfach nur mit großer Strahlkraft ausgestattet: Die Werbung mit LEDs kennt viele verschiedene Bauformen und Facetten.

LED-Laufschriften lassen sich beispielsweise sehr flexibel handhaben. Dadurch ist eine schnelle und kurzfristige Veränderung der Werbebotschaft möglich. Mit LED-Laufschriften können Sie zum Beispiel je nach Tageszeit unterschiedlichen Zielgruppen Ihre Botschaft aussteuern.

Mit Hilfe von großen LED-Wänden kann man ebenfalls eine große Gruppe individuell, passgenau und sogar zeitgesteuert ansprechen. Bestes Beispiel sind hier die Spielfeldumrandungen (Banden) bei Fußballspielen. An internationalen Turnieren lässt sich die Nutzbarkeit ganz besonders gut darstellen: Spielt die deutsche Nationalelf wird andere Werbung ausgestrahlt als bei der russischen Nationalmannschaft. Wechselnde Botschaften, präzise auf die Zielgruppe abgestimmt und maximal wirksam direkt ausgesteuert. LED-Wände sind darüber hinaus sehr flexibel, kann man doch innerhalb weniger Minuten wechselnde Inhalte zeigen.

Durch die hohe Strahlkraft von LEDs sind jedoch auch technisch weniger aufwendige Werbemittel, wie beispielsweise LED-Kundenstopper oder LED-Leuchtsäulen, hoch wirksam. Eine durch LED-Technik beleuchtetes Plakat erregt selbstredend viel mehr Aufmerksamkeit als eine herkömmliche, unausgeleuchtete Botschaft. Der Vorteil dieser LED-basierten Außenwerbung ist, dass sie auch ohne großes technisches Knowhow in Betrieb genommen werden kann und darüber hinaus leicht zu bestücken ist. So können Sie Ihre Werbung schnell und flexibel der Kundschaft anpassen.

Vorteile der LED-Technik für die Außenwerbung:

  •     Präzise Zielgruppenansprache
  •     Zeitgenaue Zielgruppenansprache
  •     Maximal wirksam durch Farben, Effekte, Strahlkraft
  •     Flexibel einsetzbar
  •     Geringe Baugröße
  •     Sparsam, robust und langlebig

Sollten Sie weitere Fragen zu LEDs und zur LED-Technik haben oder mehr Informationen zu unseren Produkten benötigen, dann sprechen Sie uns an. Wir von DISPLAY SALES beraten Sie gerne und unverbindlich.

Sie wünschen sich Artikel zu anderen Themen? Gerne erfüllen wir Ihre Wünsche. Bitte kontaktieren Sie uns, damit wir Ihnen neben den besten Produkten auch besten Service bieten können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.